Menü

Aktuelle Projekte

Im Folgenden stellen wir Ihnen eine Auswahl der Projekte vor, die aktuell gefördert oder vor kurzem abgeschlossen wurden:

TANZANIA - Visitation Girls Secondary School, Diocese Moshi

Dieses Dormitorium war vor Kurzem abgebrannt. Das SHA hatte darüber in dem Brief 2/2019 berichtet. Dank großzügiger Spenden konnte das SHA sich am Wiederaufbau beteiligen. Inzwischen sind die Räume wiederhergestellt. Schränke, Etagenbetten, Matratzen und Vorhänge wurden gekauft.

UGANDA - Jupamatho Primary School, Catholic Diocese Nebbi

Für diese Schule hat das SHA den Bau von zwei Klassenräumen finanziert. Sie wurden Peter Gierlich gewidmet.

UGANDA - Adraa Primary School, Catholic Diocese Nebbi

Diese Grundschule hatte ein Problem mit der Wasserversorgung. Das Schulhilfswerk hat zwei Wassertanks für Regenwasser mit 4000 € unterstützt. Die Fundamente wurden angelegt und die Tanks an die Regenrinne angeschlossen. Die Kinder haben wieder sauberes Wasser. Ein Nebeneffekt ist eine gesunde Ernährung, da ein Teil des Wassers für den Gartenbau abgezapft wird, um Gemüse und Obst anzubauen. Die Eltern zahlen 12 Cent pro Schuljahr, um das Wasserprojekt weiterhin zu unterstützen.

UGANDA - Erzdiözese Nakirebe, Catholic Diocese Nebbi

In der Diözese konnte für mehrere Schulen die Finanzierung von insgesamt 4 Tanks für Regenwasser mit einem Fassungsvermögen von jeweils 10.000 Liter mit 5.000 € unterstützt werden. Dadurch kann Regenwasser gesammelt werden, was besser als das Wasser aus den Brunnen ist, da dieses mit den Weidetieren geteilt werden muss. Da die Dächer der Gebäude allerdings alt und verrostet ist, wurde außerdem ein Wasserreinigungssystem installiert, welches das Wasser aus den Tanks reinigt und als Trinkwasser in einem separaten Edelstahltank sammelt. Dadurch kann Durchfall und Cholera vermindert werden.

UGANDA - Holy Family Parish Nyapea Girls‘ PS, Catholic Diocese Nebbi

In diesem Projekt konnten 12.000 € für den Bau eines Klassenblocks für 2 Klassen und 2 Latrinen bereitgestellt werden. Allerdings hat sich der Bau des Klassenblocks aufgrund von Covid-19 verzögert. Die Latrinen konnten allerdings schon errichtet werden.